Top-Einkaufabteilungen zeichnen sich durch acht Merkmale aus:

  • Eine ausgefeilte Einkaufsstrategie, die sich aus der Unternehmensstrategie ableitet.
  • Eine schlagkräftige Einkaufsorganisation, die mit einer qualifizierten und motivierten Einkaufsmannschaft besetzt ist.
  • Einen rigorosen Strategischen Beschaffungsprozesses über den regelmäßig systematisch nach Möglichkeiten der Kostenreduktion und neuen Lieferquellen gesucht wird.
  • Einen effizienten Bestellprozess von der Bedarfsanforderung bis zur Bezahlung der Lieferantenrechnung.
  • Ein konsequentes Lieferantenmanagement, das die Leistung aller Lieferanten regelmäßig auf den Prüfstand stellt.
  • Ein zielgerichtetes Einkaufscontrolling, das den Wertbeitrag des Einkaufs über Kennzahlen transparent darstellt.
  • Und schließlich IT-Systeme, die die Arbeit des Einkaufs bestmöglich unterstützen.

Typische Fragestellungen meiner Kunden dazu sind:

 

Einkaufsstrategie

„Ist unsere Einkaufsstrategie mit unserer Unternehmensstrategie verzahnt?“
„Nach welchen Kriterien sollten wir Make-or-Buy-Entscheidungen treffen?“
„Müssten wir Maverick Buying nicht konsequent unterbinden?“

Einkaufsorganisation

„Wir haben 5 Werke in Deutschland: Soll unser Einkauf weiter dezentral oder doch zentral organisiert werden?“
„Sollen wir den strategischen vom operativen Einkauf trennen?“
„Sind unsere Prozesse sauber und ""schlank"" definiert und werden diese auch konsequent umgesetzt?“
„Ich glaube eh, dass wir zu viele Einkäufer haben - oder unterschätze ich deren Arbeitsvolumen?“

 

 

Strategischer Einkauf

„Welche warengruppen-spezifischen Beschaffungsstrategien gibt es um "optimale" Einsparungen zu erzielen?“
„Erzeugen wir bei Ausschreibungen echten Wettbewerb?“
„Wie finde ich die passenden Lieferanten in Ost-Europa oder Asien?“
„Haben wir nicht viel zu viele Lieferanten?“
„Könnten wir durch eine Respezifikation und Vereinfachung unserer A-Teile nicht enorm Geld sparen?“

Operativer Bestellprozess

„Wie können wir unseren Bestellprozess verschlanken?“
„Würde uns eine EDI-Anbindung der A-Lieferanten und ein Gutschriftsverfahren nicht die Arbeit enorm erleichtern?“
„Was sind die richtigen Bestellmengen und Bestellfrequenzen?“
„Sollten wir nicht Mengenkontrakte abschliessen?“
„Brauchen wir ein Konsignationslager?“
„Könnten wir unsere C-Artikel nicht über elektronische Kataloge bestellen?“
„Wie veraltet sind eigentlich unsere Stammdaten?“

 

 

Lieferantenmanagement

„Wir haben überhaupt kein Lieferantenbewertungssystem: Nach welchen Kriterien sollen wir in Zukunft unsere Lieferanten bewerten?“
„Mit welchen Lieferanten sollten wir enger als bisher zusammenarbeiten?“
„Wo sollten wir aktiv Lieferanten entwicklen?“
„Und von welchen Lieferanten sollten wir uns besser trennen?“

Einkaufscontrolling

„Wie schaffen wir es dauerhaft Transparenz über unser Einkaufsvolumen herzustellen?“
„Wie messe ich unsere Einsparungen, so dass sie in der GuV-Rechnung gefunden werden?“
„Welche Kennziffern brauche ich zur Steuerung unseres Einkaufs?“

 

 

HR-Management

„Haben wir eigentlich die richtigen, qualifizierten Einkäufer?“
„Brauchen wir eine stärkere variable Bezahlung?“
„Welche Trainings brauchen unsere Einkäufer?“
„Und nach welchen Kriterien kann ich unsere Einkäufer in ihrer Leistung bewerten?“

IT-Unterstützung

„Wie bekommen wir endlich dauerhaft Transparenz über unsere Einkaufsvolumen?“
„Würde uns eRFX-Software bei unseren vielen Ausschreibungen nicht enorm helfen?“
„Warum setzen wir eigentlich keine elektronischen Auktionen ein?“
„Und wie wäre es mit einer Vertragsdatenbank?“

 

 

Ich helfe Ihnen dabei diese Fragen in kürzester Zeit zu beantworten – im Vergleich zu Ihren Wettbewerbern und Best Practices. Ich erarbeite auf Ihr Unternehmen individuell zugeschnittene Lösungen. Und setzte mit Ihnen um.

DirkNold-logo
Nold Consulting GmbH
KölnTurm - Im Mediapark 8
50670 Köln
Tel.: +49 (0) 221 17042322
Mail: info (at) dirknold.de
Web: www.dirknold.de